Wie gestalten Sie einen attraktiven Co-Working-Space?

0

Ein Co-Working-Space empfiehlt sich als Alternative zu Büro und Homeoffice. Wie die im April 2022 veröffentlichte Studie „Bedeutung von Coworking Spaces als Dritter Arbeitsort in Deutschland“ kommen diese „Offices to go“ vorrangig für Selbstständige und als Workation-Angebot infrage. Auch für Unternehmen kann ein Co-Working-Space eine gute Lösung sein, sofern er mit einer funktionalen Gestaltung aufwartet.

Worauf achten Sie bei der Einrichtung eines Co-Working-Spaces?

Co-Working-Spaces ermöglichen Mitarbeitern im Arbeitsalltag einen Tapetenwechsel. Damit sie sich frei entfalten und von der Gruppendynamik profitieren, spielt eine flexible Sitzordnung bei der Einrichtung eine wesentliche Rolle. Neben ergonomischen Bürostühlen können:

  • Lounges,
  • Sitzbänke,
  • Sitzsäcke oder
  • Hängematten

als Sitzgelegenheit dienen. Zusätzlich gehören Schreibtische und gemütliche Couchtische zur Inneneinrichtung. Neben Gemeinschaftsarbeitsplätzen planen Sie Einzelarbeitsplätze in Form separater Büros oder Bürokabinen.

Wie die Studie „Analyse ergonomischer Arbeitsplatzmerkmale in Coworking Spaces“ von Mai 2021 zeigt, können Mitarbeiter den Geräuschpegel im Co-Working-Space teils als zu hoch empfinden. Einzelbüros und Rückzugsmöglichkeiten helfen ihnen, sich abseits der Kollegen konzentriert einem Einzelprojekt zu widmen.

Wie bei einem herkömmlichen Büro achten Sie bei einem Co-Working-Space auf eine funktionale Büroausstattung. Neben einer Fläche mit mehreren Druckern und Kopierern brauchen Mitarbeiter Ablagemöglichkeiten persönlicher Gegenstände. Dafür kommen Schließfächer infrage. Eine durchdachte Beleuchtung erhöht den Wohlfühlfaktor im mobilen Büro. Achten Sie darauf, dass mehrere Beleuchtungsarten ineinandergreifen. Vorzugsweise kombinieren Sie natürliches Licht mit einer hochwertigen Arbeitsplatzbeleuchtung.

Bei einer entsprechenden Größe ergibt es Sinn, verschiedene Bereiche im Co-Working-Space thematisch einzurichten. Neben einem Kreativbereich planen Sie beispielsweise einen Ruhebereich sowie großzügige Gruppenarbeitsplätze für gemeinsame Projekte.

Office to go als Nutzungskonzept einer Traglufthalle

Finden Sie für Ihren Co-Working-Space keine geeigneten Büroflächen oder wünschen Sie sich eine individuelle Lösung, kommt eine moderne Traglufthalle infrage. Vorwiegend für mobile Büros, die nur temporär an einem Ort arbeiten, empfiehlt sich diese Variante. Zeit- und ortsunabhängig aufbaubar, vereint sie ein professionelles Arbeitsumfeld und Flexibilität.

Bei der PARANET-Deutschland GmbH ist der Co-Working-Space ein Nutzungskonzept einer Traglufthalle. Bei der Fertigung und Montage der mobilen Traglufthallen arbeitet das Unternehmen an energiesparenden und umweltfreundlichen Lösungen.

Teilen.

Über Autor

Wir von bauenwir.de informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo