So planen Sie die Beleuchtung für Ihr Haus

0

Die Beleuchtung Ihres Hauses spielt für das Wohlfühlambiente eine wesentliche Rolle. Daher bewährt es sich, die Lichtverhältnisse vor dem Einrichten der Wohnung zu bedenken. Speziell im Badezimmer benötigen Sie neben einer Deckenlampe Leuchten im Bereich des Spiegels. Ein warmes Licht sorgt für eine gemütliche Atmosphäre. Zudem werfen seitlich angebrachte Strahler kein Schlaglicht. Dadurch sehen Sie im Spiegel keine überschatteten Stellen in Ihrem Gesicht.

Ebenso steht die Beleuchtung in der Küche im Mittelpunkt. Über der Spüle und dem Herd erweisen sich Lampen als sinnvoll. Einen wohnlichen Touch erhalten Sie mit einer Deckenlampe, die ebenfalls warmes Licht verströmt. Halten Sie sich lange Zeit in dem Raum auf, bestücken Sie ihn beispielsweise mit einer Energiesparlampe. Nachteilig wirkt sich aus, dass sie in der Regel mehrere Sekunden bis zu zwei Minuten braucht, bis sie ihre komplette Helligkeit erreicht. Der Nutzer profitiert von einem geringeren Stromverbrauch.

Welche Glühbirnen kommen in welche Räume?

Die Wahl der Glühbirnen steht bei der Wohnungseinrichtung im Mittelpunkt. Durch ein warmes, gelbes Licht entsteht eine gemütliche Atmosphäre. Daher eignen sich die entsprechenden Modelle für Wohn- und Schlafzimmer sowie für das Bad. Benötigen Sie grellere Lichtverhältnisse – beispielsweise im Arbeitszimmer – bewährt sich weißes Licht. Nutzen Sie Ihr Homeoffice gleichzeitig als Besprechungszimmer mit Kunden oder Kollegen, planen Sie zwei separate Lichtquellen ein.

Beispielsweise steht neben einer Sitzgarnitur ein Strahler, der warmes Licht verströmt. Auf dem Schreibtisch platzieren Sie eine Leuchte mit einer intensiv strahlenden Glühbirne. Das weiße Licht erleichtert das Lesen von Dokumenten. Im Hobbykeller erweist sich eine gute Beleuchtung ebenfalls als vorteilhaft. Neben weißem und gelbem Licht existieren Glühbirnen, die für sanfte orangefarbene Lichtverhältnisse sorgen. Sie eignen sich für Zimmer, die Sie in schlichten und hellen Farben einrichten.

Farbige Glühlampen beeinflussen die Stimmung

Interessieren Sie sich für bunte Glühbirnen, steht die Wahl der Farbe im Vordergrund. Beispielsweise wirkt rötliches Licht wärmend und dämpfend. Dagegen sorgt blaues Licht für eine niedrigere Melanin-Ausschüttung. Aus dem Grund besitzt die Lichtfarbe einen ermunternden Einfluss auf den Organismus.

Teilen.

Über Autor

Wir von bauenwir.de informieren dich rund um die Themen Bauen und Wohnen. Beiträge über Bautechniken, Baustoffe, Heizsysteme und vieles mehr.

Wie ist deine Meinung dazu?

 
Datenschutzinfo